Gottes wunderbare Schöpfung

Es ist schon ein paar Wochen her, als ich mit meinem Freund für einen Nachmittag an die Nordsee gefahren bin. Wir sind einfach nur den Strand entlang spaziert und haben uns unterhalten. Es war nichts aufwendiges, nichts teures und doch etwas so besonderes. Ich war überglücklich an diesem Nachmittag. Gott hatte mir einen wunderbaren Freund geschenkt mit dem ich die geniale Schöpfung Gottes genießen durfte. Einfach das weite Meer zu betrachten, den feinen Sand zwischen den Zehen zu spüren, durch das matschige Watt zu laufen und dabei winzige Krebse zu entdecken, war einfach herrlich. Da habe ich einen tiefen Frieden gespürt und mir wurde bewusst, wie wunderbar Gott diese Welt gemacht hat. Nur allein an seiner Schöpfung hatte ich mich an diesem Nachmittag erfreut und es war doch der schönste Tag seit langem.
Zudem kam noch, dass das Wetter anfangs sehr schön und sonnig war, obwohl es bereits Spätsommer war. Erst gegen Ende hat es leicht das Nieseln angefangen. Für diesen Tag war und bin ich immer noch Gott unglaublich dankbar. Mein vergisst zu schnell, wie leicht man Gott in der Natur begegnen kann und wie wohltuend es für einen selbst ist. Daher wünsche ich Dir einen gesegneten Sonntag in der Natur, egal wie das Wetter ist!