13 Tadschikistan - Auf der Suche nach Jesus

Das kleine zentralasiatische Land Tadschikistan beherbergt mehr als 8 Mio. Menschen, von denen 70% unter 30 sind. Sind diese jungen Tadschiken offen für Jesus?

«Wie können wir wissen, ob wir zu Jesus gehören?» fragte der Student Ali beim Lesen des Johannesevangeliums. Wir waren mitten in unserem wöchentlichen Treffen mit drei weiteren Collegestudenten. Es war schön, Alis wachsendes Interesse an Jesus zu sehen. Er bat um eine Bibel, las regelmäßig darin und nahm sie während der Sommerferien mit zu seiner Familie ins Dorf.

Zum Semesterbeginn kam er zurück an die Uni - ohne seine Bibel. Ich war besorgt, sie sei ihm weggenommen worden. Aber Ali erzählte uns eine sehr ermutigende Geschichte: Seine Schwester wollte alles über Jesus wissen und hatte ihn gebeten, ihr seine Bibel zu überlassen. Er nannte seine Schwester eine «Jesus-Person» – immer noch eine gute Muslima, aber auf der Suche nach Jesus.

Jesus hat gesagt, dass die Ernte reif ist. Auch im armen, schwer zu erreichenden Gebirgsland Tadschikistan sehnen sich viele Muslime nach Wahrheit und Hoffnung. Und sie finden beides in Jesus.

„Wie können wir wissen, dass wir zu Jesu Schafen gehören?“

Wir beten
  • Um geistlichen Hunger unter Tadschiken in ihrer Heimat sowie in Afghanistan, Usbekistan und Russland.
  • Dass Gott Mitarbeiter in diese Ernte ruft.
  • Dass mehr Tadschiken offen für Jesus werden und auf seine Jünger treffen. Noch gibt es nur sehr wenige Nachfolger Jesu.

Text  und Bild von: Quelle