Tintenherz, Tintenblut, Tintentod

von Cornelia Funke


Mit Tintenherz habe ich als Kind meine Liebe zu den Büchern entdeckt. Es ist ein wunderbares Buch, in dem Bücher selbst eine große Rolle spielen. Es fasziniert mich heute mit 21 Jahren noch genauso, wenn nicht sogar noch mehr.
Auch die weiteren Bände Tintenblut und Tintentod führen mich jedes Mal in die fremde Tintenwelt. Sie erinnern mich an meine Kindheit, wie ich die Bände zum ersten Mal gelesen habe. Von ihnen habe ich auch die Angewohnheit, Bücher unter mein Bettkissen zu legen.
Selbst wenn man bereits erwachsen ist, kann man noch die Tintenwelt entdecken, denn Cornelia Funke hat einen wunderbaren Schreibstil, der mich jedes Mal aufs neue verzaubert. Sie schreibt zwar immer in der dritten Person,  aber es erscheint einem als Leser dennoch immer so, als wäre es in der ersten Person geschrieben. Man versetzt sich jedes Mal aufs Neue in die Charaktere hinein und betrachtet diese nicht von außen.
Die Handlung bietet zudem mehr als nur die Leidenschaft zu Büchern. Es geht auch nicht allein um die erste Liebe oder Freundschaft. Das alles spielt sehr wohl eine Rolle in der Trilogie, aber auch der Zusammenhalt in der Familie, die Sehnsucht nach der eigenen Heimat und die Einsamkeit in der Fremde sind wichtige Bestandteile.
Wenn Du mehr erfahren willst, dann lies einfach hier weiter. Wie es dann in Tintenblut weitergeht kannst Du anschließend hier weiterlesen. Worum es dann im abschließenden Band Tintentod geht, findest Du dagegen hier.

Zusätzlich gibt es eine Jubiläumsausgabe von Tintenherz. Abgesehen von einem neuen Vorwort hat Cornelia Funke hierfür zwei neue Kurzgeschichten über die Tintenwelt verfasst. Außerdem beinhaltet diese Ausgabe viele Coveralternativen, die für die Erstausgabe zur Wahl standen.

Diese Trilogie ist ein MUSS an alle, die Bücher lieben! Cornelia Funke hat sich so viele liebevolle Details einfallen lassen und ihre Bücher wundervoll gestaltet. Ich könnte die ganze Zeit von dieser Trilogie schwärmen. Diese drei Bücher sind meine absoluten Lieblingsbücher, auch jetzt noch, fast zehn Jahre später!

Lieblingszitate


Bücher müssen schwer sein, weil die ganze Welt in ihnen steckt. (Tintenherz)
Nichts verscheuchte böse Träume schneller als das Rascheln von bedrucktem Papier. (Tintenherz)