Aruna. Verlorene Erinnerung - Band 2

von Sunya Grace Bold



Inhalt


Nachdem Aruna am Ende des ersten Bandes von Berun gefangen genommen wurde, befindet sie sich nun in seinem Schloss. Tag ein Tag aus ist so dort seinem Einfluss und seiner Macht ausgesetzt. Ihre Versuche sich an der Wahrheit festzuhalten scheitern mit der Zeit immer mehr. Wird sie ganz Erinnerungen verlieren? Und wo sind Rhain, Edna, Edik und Maerin?


Meine Meinung


Wie bereits im ersten Band sind Arunas Träume kursiv gedruckt. Mit der Zeit ist aber nicht mehr ganz klar, was Traum und was Realität ist. Die kursive Schreibweise gibt es zwar immer noch, aber sie wird zum Ende hin nicht mehr ganz konsequent durchgesetzt. Sollte dahinter eine gewisse Logik stecken, bin ich nicht ganz dahinter gekommen. Auf mich hat es teilweise inkonsequent gewirkt.
Zudem gibt es in diesem Band nicht all so viel Handlung, wodurch sich jedes Kapitel intensiv um Arunas Gedanken- und Gefühlswelt dreht. Bereits im ersten Band fand ich es etwas schade, dass alles einzig allein aus Arunas Sicht erzählt wurde. Dadurch hatte ich nicht alle Zusammenhänge und Handlungen verstanden. So ging es mir auch dieses mal. Zudem gingen mir Arunas sich wiederholende Gedanken irgendwann etwas auf die Nerven. Ein wenig mehr Handlung und Erzählungen von den anderen hätten nicht geschadet.
Dafür hat man zumindest mehr über Berun und Isalha erfahren. Deren Geschichte über das ganze Buch verteilt erzählt wurde, weshalb ich trotz der fehlenden Handlung weiterhin neugierig geblieben bin und gerne weiter las.
Erst in den letzten drei Kapiteln ist wieder mehr passiert. Das spannende, unerwartete Ende macht einem zwar Lust auf mehr und neugierig auf den nächsten Band. Doch ich finde ein Buch sollte nicht nur am Ende sondern von vorne bis hinten zumindest immer wieder spannend sein.
Die einzelnen Kapitel waren gut und flüssig lesbar. Allerdings fand ich wie bereits im ersten Band manche Formulierungen nicht so ganz gelungen. Da dies aber nur hin und wieder auftritt, hat es mich nicht allzu sehr beim Lesen gestört.


Fazit


Band 2 hat meiner Meinung nach etwas nachgelassen. Ich hätte mir mehr Handlung gewünscht. Man war eigentlich das ganze Buch über nur in Arunas Gedanken- und Gefühlswelt gefangen, die sich zudem immer mal wieder wiederholten bzw. über dieselben Dinge drehten.
Das Buch war daher zwar nicht mehr ganz so spannend wie der erste Band, aber es blieb eine angenehme Lektüre. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass dieser wieder mehr Handlung enthält.


Leserunde


Da ich das Buch innerhalb einer Leserunde auf lovelybooks.de gelesen habe, kannst Du dort auch die Rezensionen meiner Mitleser lesen. Auch findest Du dort unsere Meinungen zu den einzelnen Leseabschnitten.
 

Rezension zur Vorgeschichte
Rezension zu Band 1 - Verhängnisvolle Träume